Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Mehr als 200.000 Tote durch Freudenschüsse nach der Wahl

Was für eine US-Wahl. Die Freude aller waffentragenden Amerikaner kannte nach dem Ergebnis keine Grenzen. Spontan gingen die begeisterten Wähler mitsamt Waffen auf die Straßen und eröffneten ein Freudenfeuer auf alles, was sich bewegte. Unterstützt wurde der Bang Gang Bang durch die amerikanischen Waffenhersteller. Hatten die doch extra für diesen Event eine Milliarde Schuss Munition zur Verfügung gestellt. Experten schätzen die Zahl der entstandenen Kollateralschäden auf etwa 200.000.

Keine Schonzeit für Horror-Clowns

Lange Zeit galt er als vollkommen domestiziert – der Clown. Ein lieb gewonnener Freund, der die Herzen all unserer Kinder höher schlagen ließ und auch uns selbst oft mit seinen Späßen zum Lachen gebracht hat. Doch plötzlich scheint es vorbei zu sein, das Idyll des vertrauensvollen, symbiotischen Miteinanders. Vermehrt hört man von den Angstattacken sogenannter Horror-Clowns, die ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht oder Gefühle der Menschen auf friedliche Passanten losgehen und zu Tode erschrecken. Clowns sind zum Problem geworden und eine Task-Force aus Justiz und Jägern holt aus zum Gegenschlag.

Der Rhein kann Pegel nicht halten

Extrem flach geht’s zu, momentan, am und auf dem Rhein. Und Besserung ist nicht in Sicht. Während die lang anhaltenden Sonnentage den Winzern einen Spitzenwein bescherten, ist die Situation für die Binnenschiffahrt eher zum Weinen: Es gibt kaum Wasser unterm Kiel. Jetzt versucht man, mit einer Reihe ungewöhnlicher Maßnahmen, den Wasserstand anzuheben.

Pin It on Pinterest