facebook_pixel

Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

QUERBUNG

Politik

Wie lange wird sich das frisch gekürte Staatsoberhaupt im Schloss Bellevue halten? Noch gibt sich Frank Walter Steinmeier optimistisch.
Mit ihm hatte niemand gerechnet

Für die meisten völlig überraschend ist Frank Walter Steinmeier am Sonntag von der Bundesversammlung zum Bundespräsidenten gewählt worden. Steinmeier war zwar lange Zeit als Außenminister tätig, aber für das Amt des Bundespräsidenten hat er keinerlei Erfahrung vorzuweisen. Fragwürdig ist auch, wie die Wahl überhaupt zustande kam: Viele Delegierte scheinen sich fraktionsübergreifend abgesprochen zu haben. Jetzt stellt sich die Frage, ob der Außenseiter Steinmeier diese gewaltige Bürde schultern kann.

Wurden Trump-Fans bei dessen Amtseinführung per Photoshop beseitigt?
Digitaler Massenmord

Höhnisch war noch über die sehr überschaubare Menschenmenge gelästert worden, die sich da anlässlich Donald Trumps Amtseinführung so spärlich versammelt hatte. In der Tat zeigen die öffentlich verlautbarten Bilder vom Ereignis, dass der neue amerikanische Präsident, verglichen mit Obama, reichlich wenig Zuspruch seitens seiner Anhängerschaft erfuhr. Jüngst aufgedeckte alternative Fakten lassen jedoch Zweifel aufkommen, ob bei der öffentlichen Darstellung durch die Presse alles mit rechten Dingen zugegangen ist.

Nur eine Person von diesen vieren wartet tatsächlich auf ein UFO. Die andern drei gucken nur wichtig in der Gegend herum. Na, wer macht da was?
Die Raute als Landeplatz für Ufos

Mit dem “Menscheln” hatte es die Kanzlerin noch nie. Dass sie sich teilweise auf sonderbare Abwege begibt, merkt der Unbedarfte wenn er sich längere Zeit im Dunstkreis der mächtigsten Frau der westlichen Hemisphäre aufhält. Manchmal wirkt sie so abwesend, als wäre sie an einem anderen Ort und einer anderen Zeit. Das nährt natürlich die Gerüchte, dass möglicherweise eine Macht von weit außerhalb unseres Sonnensystems mit ihr ist.

Hier erklärt „The Donald“ gestenreich vor seinem Wahlvolk, warum er die Wahl nicht annehmen wird.
Klarer Wahlbetrug

Kaum glätten sich die Wogen nach dem Erdrutschsieg Donald Trumps einigermaßen, dräut schon neues Ungemach. Wie er bereits im Wahlkampf mehrfach angekündigt hatte, will er das Wahlergebnis sorgfältig unter die Lupe nehmen und, im Falle des Betrugs, die Wahl nicht anerkennen. Nun bewahrheitet sich der Verdacht und der Sieger möchte sein Versprechen halten.

QUERBUNG

Lizenz: Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte auf „Allgemeine Allgemeine” stehen, sofern nicht anders vermerkt, unter Lizenz von: CC BY-NC-SA 4.0 International. Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oder das Bild links!

 

 

Feine Website von:
Site von STRICHUNDPUNKT

 

 

Pin It on Pinterest

Share This