Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Wissen

Hatten sichtlich enormen Spaß beim Nachweis ihrer Existenz: Yetis vor dem Rathaus von Buffalo.
Und es gibt sie doch

Ein Aufschrei ging durch den Himalaja und Umgebung. Hatten doch dreist Wissenschaftler aus Buffalo behauptet, dass es keinerlei Nachweis für die Existenz von Yetis gäbe. Stehenden großen Fußes machten sich sofort ein paar hundert alteingesessener Himalaja-Yetis auf den Weg nach Buffalo, um öffentlich gegen diese ungeheure Beleidigung zu protestieren. Die Aktion war ein voller Erfolg. Wehe es behauptet noch jemand, Yetis gibt es nicht.

Die Natur im Einklang mit sich. Vorbildliche Renaturierung in Tschernobyl.
Tschernobyl als Vorbild

Tschernobyl macht’s vor. Nachdem die Menschen zwangsweise aus dem radioaktiv verseuchten Gebiet rund um das vor 30 Jahren havarierte Kernkraftwerk evakuiert wurden, erblühte in der verbotenen Zone neues Leben. Diese spektakuläre Entwicklung soll jetzt als Blaupause für die globale Umsetzung dienen.

Biergärten erleben zweiten Sommer
Wetterfrösche sind sich sicher

Hitzefrei im November, die Freibäder sind wieder geöffnet, das Thermometer spielt verrückt. Angesichts dieser Wetterkapriolen kam der Deutsche Wetterdienst zum Schluss, dass der Winter wohl dieses Jahr ausfällt und uns ansatzlos ein zweiter Frühling beschert wird.

Schon wieder ältester Mensch gestorben
Unheimliche Seuche greift um sich!

Die Meldungen über Todesfälle bei der höchst seltenen Gruppe der ältesten Menschen reißen nicht ab. Die Medizin zeigte sich bislang entweder macht- oder teilnahmslos. Jetzt schlägt die Weltgesundheitsorganisation WHO Alarm.

Lizenz:Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte auf „Allgemeine Allgemeine” stehen, sofern nicht anders vermerkt, unter Lizenz von: CC BY-NC-SA 4.0 International. Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oder das Bild links!

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This