facebook_pixel

Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Old School Kommunikation brummt nach Telekom Hack

Einem Großangriff auf Hunderttausende Router von Kunden sah sich die Telekom ausgesetzt. Schadsoftware hatte sich in die Geräte des Telefonversorgers eingenistet. Verbindungen wurden verlangsamt oder oder sogar gekappt. Während beim rosa Riesen weiter fieberhaft nach Lösungen gesucht wird, wenden sich immer mehr Kunden von ihm ab und hin zu althergebrachten, vertrauten Techniken.

Beate Uhse schluckt Kaiser’s Tengelmann

Der Deal ist durch, die Kuh vom Eis und alle Klapperschlangen sind gebraten. Dank der cleveren Vermittlung von Altkanzler Gerhard Schröder hat die defizitäre Handelskette Kaiser’s Tengelmann endlich eine neue Eigentümerin. Doch nicht die beiden Streithansel Edeka oder Rewe erhielten den Zuschlag, sondern für viele überraschend, der Pornokonzern Beate Uhse.

Ferrero bringt die extra Kinderschokolade in den Handel

Rasch reagiert hat der Süßkramhersteller Ferrero auf die massiven Proteste besorgter Bürger. Eigens für den rechten Rand bringt man eine Sonderedition der Kinderschokolade mit geänderter Verpackung in die Regale. Vollends verprellen will man sich die stramme Klientel sowieso nicht. Die süßeln ja gerne.

Mars ruft un­ver­brauch­te Ener­gie so­fort zurück

Zu einem Marketingdesaster entwickelte sich der Versuch des Herstellers Mars, Incorporated, die Rezeptur seines Zuckerschokoschocks dergestalt zu modifizieren, dass die vom Verbraucher verbrauchte Energie noch besser zurück gebracht wird. Gänzlich ohne PR-Begleitung landete der Wunderriegel noch vor seinem offiziellen Start in den Regalen und damit in der Kacke.

Die Allgemeine Allgemeine spendet 100 Milliarden für die Allgemeinheit

Wenn Mark Zuckerberg die Spendierhosen anzieht und kurz mal eben 45 Milliarden in die Runde schmeißt, kann die AA selbstverständlich nicht zurückstehen. Von uns gibt’s jetzt 100 Milliarden, von was auch immer, obendrauf. Wie bei Zuckerberg steuergünstig verteilt auf die kommenden 500 Milliarden Jahre. Sonst würden ja die Aktienmärkte verrückt spielen. Claro!

IKEA entwickelt sensationelles Tool zum Abmessen von Möbeln

Mit einem revolutionären Werkzeug will Ikea den Möbelmarkt noch weiter aufmischen. Bisher waren viele Teile aus dem Portfolio des schwedischen Möbelgiganten in den Abmessungen untereinander nicht kompatibel. Geschweige denn mit Produkten der Konkurrenz. Das soll sich mit dem neuen Tool jetzt ändern.

Pin It on Pinterest