Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Panorama

Dauern die Pilotenstreiks noch länger, liegen bald die Nerven vieler Fluggäste blank.
Lufthansa, Eurowings, Germanwings...

Nix geht mehr am Himmel über Deutschland. Weil sich die Pilotenvereinigung Cockpit für einen Streik der in ihr organisierten Piloten der Lufthansa stark macht, ziehen die Flugzeugführer der konkurrierenden Fluggesellschaften nach. Ab sofort gibt es keine Inlandsflüge mehr in Deutschland. Sogar die kleinste und billigste Airline muss sich angesichts eines drohenden Ausstands warm anziehen.

Wurden im allgemeinen Freudentaumel versehentlich mit weggepustet: Die schon seit langem gesuchten Bankräuber Joe, Jack, William und Averell Dalton.
Party mit Shootout oder Shootout mit Party

Was für eine Schlacht nach der Wahl. Nach dem offiziellen Ergebnis kannte die Freude aller Waffen tragenden Amerikaner keine Grenzen. Spontan gingen die begeisterten Wähler mitsamt Waffen auf die Straßen und eröffneten das Freudenfeuer auf alles, was sich bewegte. Unterstützt wurde der Bang Gang Bang durch die amerikanischen Waffenhersteller. Hatten die doch extra für diesen Event eine Milliarde Schuss Munition zur Verfügung gestellt. Experten schätzen die Zahl der entstandenen Kollateralschäden auf etwa 200.000.

Noch hat er gut lachen. Wird aber schon bald mit geballten Ladungen deutscher Waidmänner rechnen müssen. Wildgewordener Horror-Clown.
Zum Abschuss freigegeben

Lange Zeit galt er als vollkommen domestiziert – der Clown. Ein lieb gewonnener Freund, der die Herzen all unserer Kinder höher schlagen ließ und auch uns selbst oft mit seinen Späßen zum Lachen gebracht hat. Doch plötzlich scheint es vorbei zu sein, das Idyll des vertrauensvollen, symbiotischen Miteinanders. Vermehrt hört man von den Angstattacken sogenannter Horror-Clowns, die ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht oder Gefühle der Menschen auf friedliche Passanten losgehen und zu Tode erschrecken. Clowns sind zum Problem geworden und eine Task-Force aus Justiz und Jägern holt aus zum Gegenschlag.

So urwüchsig und bodenständig wird die Delikatesse von typischen haitianischen Mamans in traditioneller Weise hergestellt und direkt auf den örtlichen Märkten verkauft.
Der aktuellste Foodtrend kommt aus Haiti

Der angesagteste Hype in Sachen Foodscouting kommt aus Haiti. Knusprige, knackige, von der Sonne verwöhnte und getrocknete Schlammkekse erobern die trendy Küchen und umschmeicheln die Gaumen all derer, die sich auf der Sonnenseite des Lebens wähnen. Mit der enormen Nachfrage nach dem Geschmackskitzler gehen aber auch ernsthafte Probleme im Ursprungsland der Delikatesse einher. Die Preise für das ehemals kostenlose Grundnahrungsmittel Schlamm sind mittlerweile in derart irrwitzige Höhen geklettert, dass die Einheimischen ihn sich schlichtweg nicht mehr leisten können. Auf der ohnehin ärmsten Insel dieser Welt droht ein erneuter Hungerkollaps.

Lizenz: Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte auf „Allgemeine Allgemeine” stehen, sofern nicht anders vermerkt, unter Lizenz von: CC BY-NC-SA 4.0 International. Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oder das Bild links!

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This