facebook_pixel

Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Die Windungen eines Präsidenten

Wolf­gang Niers­bach hat An­spruch auf lücken­lo­se Ge­dächt­nis­lücken

von | 23. 10. 2015

Einer von diesen drei Herren ist Wolfgang Niersbach. Nur welcher? Er kann sich nämlich nicht an sich erinnern.

Bildrechte: „Йозеф Блаттер“ von Kremlin.ru. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons | Ralf Roletschek [GFDL or CC BY 3.0], via Wikimedia Commons | By Chancellery of the President of the Republic of Poland (prezydent.pl) [GFDL 1.2 or GFDL 1.2], via Wikimedia Commons

Frankfurt (AA) – Ganze 6,7 Millionen Euro fehlen in den schwarzen Kassen des DFB. Nach deren Verbleib wird aber nicht so wirklich gefragt, weil es weder eine schwarze Kasse noch Geld gegeben hat, das da auf reichlich dubiose Weise an die FIFA geflossen sein soll.

“Ich kann mich nicht erinnern”, so der DFB-Präsident anlässlich eines Interviews, das er auf der DFB-Webseite mit sich selbst geführt hat. Auch als er sich wirklich intensivst auf den Zahn fühlte, konnte er nichts Wesentliches zur Wahrheitsfindung beitragen. Da das gesamte Präsidium an einer lückenlosen Aufklärung interessiert ist, gilt es die Lücken im Gedächtnis des Präsidenten vollständig zu nivellieren. Eine Lücke lässt sich dann am besten füllen, wenn man das ganze störende Drumherum, also den Rahmen für die Lücke, beseitigt. Wo kein Drumherum, da keine Lücke. Logisch oder? Ein guter Grund warum man Wolfgang Niersbach im Sinne der völligen Lückenlosigkeit die Totalamnesie verordnet hat. “Wenn da was faul wäre, ich könnte nicht mehr in den Spiegel schauen, weil ich mich dann nicht mehr selbst erkennen würde”, so Niersbach im Vorfeld. Das scheint nun wohl passiert zu sein. Da hat wohl einer dem DFB-Präsi einen Spiegel gezeigt, er hat hinein geschaut und sich selbst nicht wieder erkannt. Jetzt irrlichtert er in der DFB-Zentrale in Frankfurt herum und fragt wildfremde Menschen in den Fluren wer er sei. Leider können die ihm auch nicht weiterhelfen.

Aus seiner Kitzbühler Versenkung meldete sich inzwischen Franz Beckenbauer zu Wort: “Ich verstehe die ganze Aufregung nicht. Lasst’s doch den Niersbach in Ruh’. Das Sommermärchen war ein Märchen. Märchen sind immer gelogen. Die Veranstaltung hieß doch nicht Sommerwahrheit. Und sauber, was ist schon sauber? Wenn die Gretel die Hexe in den Ofen stößt, ist das dann sauber?”

Gefällt Ihnen die Allgemeine Allgemeine? Dann Empfehlen Sie uns weiter!

Sozialisieren Sie! Ob Facebook, Twitter, Google+, LinkedInPinterest oder Tumblr. Nutzen sie die kleinen, lustigen Knöpfe links am Seitenrand und teilen Ihren Freunden, Feinden, Bekannten oder der ganzen Welt mit: He, da gibt es ein Schmierblatt, das ist endsgeil oder zum Füße einschlafen. Wie auch immer. 

 

Geben Sie Ihren Senf dazu mit Kommentaren

Setzen Sie bei jedem Artikel nach Lust und Laune Ihre persönliche Duftmarke: Kommentieren Sie. Tollen Sie, trollen Sie, prollen Sie, gehen Sie in die Vollen, wenn Sie wollen. Steigen Sie ein in hitzige, coole, immens schlaue oder abgrundtief blödsinnige Diskussionen. Halten Sie mit Ihrer Meinung nicht hinterm Berg und geben Sie Ihrer Fantasie freien Raum

 

Teilen via Flattr*

QUERBUNG
Lizenz: Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte auf „Allgemeine Allgemeine” stehen, sofern nicht anders vermerkt, unter Lizenz von: CC BY-NC-SA 4.0 International. Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oder das Bild links!

 

 

Feine Website von:
Site von STRICHUNDPUNKT

 

 

Pin It on Pinterest

Share This