Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

 QUERBUNG
[the_ad id=”3605″]
[the_ad id=”4564″]
[the_ad id=”3602″]

Fußballer gedankenlos

Max Kruse vergisst Hirn im Taxi

von | Montag, 14. März 2016

Max Kruse wurde womöglich Opfer seiner selbst. Auf dem Bild hat er so scheint’s seine Siebensachen noch beieinander.

Bildrechte: By Superbass (Own work) [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons

Berlin, Wolfsburg (AA) – Kann ja mal vorkommen, dass man sein Handy oder sein Portemonnaie im Taxi vergisst. Aber was dem Nationalstürmer Max Kruse passierte, lässt sich wohl eher in die Kategorie “extrem selten” einstufen. Vergass er doch nächtens im Oktober letzten Jahres, nach der nervenaufreibenden aber erfolgreichen Teilnahme an der “World Series of Poker”, nicht nur das Gewonnene, sondern auch das Zerronnene: Bargeld im Wert von 75.000 Euro und offenbar auch sein Gehirn.

Zwar erstattete er noch am selben Tag Anzeige wegen Diebstahls, aber bislang hat sich weder ein ehrlicher noch ein unehrlicher Finder gemeldet. Bei einem kolportierten Jahresgehalt von 5 Millionen sind die 75.000 Euro für Kruse sicherlich zu verschmerzen und fallen unter Spielgeld oder Peanuts. Aber der Hirnverlust? Der unbefleckte Laie denkt natürlich gleich: Brauchen Fußballer denn ein Gehirn? Ja, natürlich brauchen sie. Die taktischen Anforderungen an einen Profispieler sind heutzutage so hoch, das fordert auch einen agilen Denkmuskel. Nicht zu vergessen die alle geistigen Fähigkeiten abverlangenden Interviews, die man nach einem Spiel an die am Spielfeldrand lauernden Reporter zu geben hat. Deshalb braucht auch ein Max Kruse sein Gehirn unbedingt wieder.

Problematisch für die ermittelnden Behörden war, dass Kruse den Verlust seines Gehirns nicht sofort bemerkte. Auch seinen Teamkollegen fiel während des gemeinsamen Trainings nichts Sonderliches auf. Benahm er sich doch in seinen Übungseinheiten und während des Spiels wie immer. Nun gut, ein gewisser Leistungsabfall war doch festzustellen: Vor dem Verlust hatte er noch mit einem satten Dreierpack gegen Hoffenheim geglänzt. Danach war plötzlich Ladehemmung. Das ist aber für einen Stürmer der Extraklasse wie ihn, nichts Ungewöhnliches. Diese Ups und Downs kennt jeder Goalgetter.

Rätselhaft bleib aber auch der genaue Vorgang des Diebstahls. Hat nun der Fahrer mit Krakenarmen bewehrt nach hinten gegriffen und erst Hirn dann Geld entwendet? Oder war es womöglich das Auto selbst, das derart massiv in Kruses Inventar eingriff? Wer weiß, wieweit fortgeschritten die Autonomie dieser Fahrzeuge mittlerweile ist? Fakt ist, dass die Ermittlungen der Polizei im Sand verliefen und das Verfahren im Februar eingestellt wurde.

Einen Beweis unglaublicher Solidarität legte die Mannschaft des VfL Wolfsburg an den Tag: Nachdem sie vom Missgeschick ihres Mannschaftskollegen gehört hatten, legten sie alle zusammen und jeder spendete Kruse einen Teil seines Oberstübchens.

Die Allgemeine Allgemeine hat sich noch vor Ort am Taxistand umgehört. Von den Taxlern kam die einhellige Meinung: “Die meisten von uns sind so ehrlich und versuchen im Auto gefundenes Geld zurück zu bringen. Aber wenn da so ein Paket mit 75.0000 Euro im Auto liegen bleibt, dann ist das natürlich verlockend. Hirn verlieren übrigens mehr Fahrgäste im Taxi, als man denken möchte. Das bringen wir aber garantiert nicht zurück, sondern entsorgen es am nächsten Mülleimer. Erstens lässt sich’s schlecht zuordnen. Zweitens fängt es ziemlich schnell an zu stinken!”

Gefällt Ihnen die Allgemeine Allgemeine? Dann Empfehlen Sie uns weiter!

Sozialisieren Sie! Ob Facebook, Twitter, Google+, LinkedInPinterest oder Tumblr. Nutzen sie die kleinen, lustigen Knöpfe links am Seitenrand und teilen Ihren Freunden, Feinden, Bekannten oder der ganzen Welt mit: He, da gibt es ein Schmierblatt, das ist endsgeil oder zum Füße einschlafen. Wie auch immer. 

 

Geben Sie Ihren Senf dazu mit Kommentaren

Setzen Sie bei jedem Artikel nach Lust und Laune Ihre persönliche Duftmarke: Kommentieren Sie. Tollen Sie, trollen Sie, prollen Sie, gehen Sie in die Vollen, wenn Sie wollen. Steigen Sie ein in hitzige, coole, immens schlaue oder abgrundtief blödsinnige Diskussionen. Halten Sie mit Ihrer Meinung nicht hinterm Berg und geben Sie Ihrer Fantasie freien Raum

 

Teilen via Flattr*

Lizenz: Creative Commons Lizenzvertrag
Alle Inhalte auf „Allgemeine Allgemeine” stehen, sofern nicht anders vermerkt, unter Lizenz von: CC BY-NC-SA 4.0 International. Für mehr Informationen klicken Sie auf den Link oder das Bild links!

 

 

 

Pin It on Pinterest

Share This