Berichte, Analysen, Meinungen zum Unverstand der Dinge

Böhmermann würde für die Meinungsfreiheit in der Türkei ins Gefängnis gehen

“Erdogan kann mir nichts anhaben. Meinungsfreiheit und Demokratie werden siegen.” So lautete die letzte öffentliche Äußerung von Jan Böhmermann, bevor er sich öffentlichkeitswirksam aus der Öffentlichkeit zurückzog. Außerdem ließ er über seine Agentur, die WTF verkünden, dass er bereit sei, mit Erdogan über die eigene Auslieferung in die Türkei zu verhandeln. Gut möglich, dass das der Grund war, warum die nächste Ausstrahlung von Neo Magazin Royale ersatzlos gestrichen wurde. Ohne Bedingungen will sich der Fernsehsatiriker allerdings nicht in die Hände seiner Häscher begeben.

Jaulen für Deutschland

Den eigenen musikalischen Schmachtverstand setzte ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber über den des restlichen Fernsehumfragevolkes, indem er Xavier Naidoo für den Eurovision-Song-Contest per Dekret nominierte. Per zweitem Dekret denominierte er ihn dann wieder. Nachdem Deutschland beim letzten mal mit satten Null Punkten nach Hause geschickt wurde, gibt’s, dank Schreiber, beim nächsten mal vielleicht sogar ein dickes Minus vor den Punkten. Voll Unterhaltungskoordiniert!

Mario Barth empört, dass Notruf ihn nicht ernst nimmt

In einen schweren Unfall und anschließend massen(wahn)hafte Facebooklikes, verwickelte sich gestern der Komiker Mario Barth. Mit seinem Porsche Panamera pustete er den Peugeot eines Brandenburgers von der Piste. Als er anschließend die Nummer des Notrufs wählte, scheiterte er erst einmal an der Zahlenkombination 110.

Ist Gün­ter Grass jetzt ein Ghost­writer?

Dass Günter Grass ein literarisches Schwergewicht war, ist wohl jedem Deutschen spätesten nach der Verleihung des Nobelpreises für Literatur bewusst. Dass er schriftstellerischen Dilletantismus selbst aus dem Jenseits nicht duldet, erlaubt uns einen kleinen Abstecher in das Übersinnliche.

Pin It on Pinterest